leer

Browser für Android Smartphones: Firefox versus Dolphin

Wenn man ein Smartphone hat, will man natürlich auch ins Internet damit. Als Apps gibt es sodann natürlich auch einige Browser zur Auswahl. Ich habe mir mal zwei genauer angesehen.

Dolphin ist ein Browser der mir empfohlen wurde und Firefox kennt man ja schon vom PC her. Beides sind Android Browser und versprechen natürlich bedienerfreundlich und sicher zu sein. Als Seiten zur Auswahl für den Test habe ich outlook.com, eine Email Seite, und etwas mehr tricky eine Seite mit anderen Elementen: Google Insight Search hergenommen.

Android Browser: Firefox und Dolphin | Vergleich

Was man definitiv sagen muss, der Firefox ist sehr schnell. Schneller als der Dolphin. Beim Dolphin wird die URL angezeigt, beim Firefox der Titel der Seite. Erst wenn man auf die Adressleiste klickt erscheint die URL.

Ein ganz entscheidender Vorteil, der für Firefox spricht, ist, dass dieser über den Firefox Synch verfügt. Derart kann man alle seine Passwörter und Bookmarks auf seinem Handy importieren! Aber das birgt natürlich auch ein Sicherheitsrisiko! Nun kann ich nicht prüfen, ob Firefox wirklich so sicher ist, wie von den Macher dargestellt, aber was ist, wenn man das Smartphone verliert?

Die Dropdownliste wie auf Google Insights funktioniert mit dem Firefox für Android Smartphones wunderbar. Mit dem Dolphin Browser erscheint zwar die Drop-Down-Liste, aber diese kann man nicht bewegen. Sprich alles was nicht eingeblendet wird, ist nicht anklickbar.

Bei Firefox wurde bei der Registrierung auf outlook.com die Seite nicht ganz angezeigt. Dies konnte wiederum der Dolphin bewerkstelligen.Der Grund dafür könnte im Umgang mit Scripten sein, aber genau kann ich es auch nicht sagen. Fest steht, der Firefox zeigt nicht die ganze Seite bei der Registrierung an.

Zur Usability: Der Firefox Browser für Android zeigt an der Seite, die offene Tabanzahl an, während der Dolphin dies übersichtlicher mit kleinen Reitern bewerkstelligt, welche aber schlechter zu navigieren und auch schlechter zu schließen sind, als beim Firefox.

Eine kleine Besonderheit hat der Dolphin gegenüber dem Firefox Browser für Android schon: Wenn man den Touchscreen berührt erscheint eine Hand. Wenn man hier raufklickt, kann man per Symbole navigieren. Also man will zurück, so zeichnet man auf dem Touchscreen ein „<“ und wenn man vor will ein „>“. Weitere Symbole sind unter „gesture stellings“ erklärt.

Der Android Browser Firefox hat nur die Zurücktaste auf dem Samsung Galaxy S2 jedenfalls.

Android Browser: Firefox und Dolphin| Fazit

Tatsächlich habe ich mich entschlossen beide zu behalten, da der eine Browser einiges kann, was der andere nicht kann. Wenn ich Probleme habe, nehme ich den jeweils anderen Browser. Vom Design her gefällt mir der Firefox aber deutlich besser, dennoch kann er manche Seiten nicht vollständig darstellen. Aber Features wie Drop Down, werden eben von Firefox besser gemacht.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar