leer

Dreamhost | Server für Fortgeschrittene

Dreamhost ist ein guter Server für Menschen, die mehr als nur eine Website haben. Dreamhost ist ein US-amerikanischer Host. ***UPDATE*** Nicht empfehlenswert -> Dreamhost ist kacke!

UPDATE: Inzwischen habe ich äußerst  negative Erfahrungen mit dem Server gemacht und rate dringend von Dreamhost ab! Es klingt so als ob man unlimited RAM hat, aber dem ist nicht so. Hat man mal ein paar mehr Leute auf seiner Seite bricht das Teil zusammen. Also unbedingt die Finger vom dem Server lassen!!! No good!

netzwerk-slotIch kam durch einen Freund zu diesem Server „Dreamhost“ und hatte in der Zwischenzeit schon ein paar andere. Dreamhost hat meiner Meinung am Besten abgeschnitten und hier die Gründe wieso:

Kosten-Leistungsverhältnis – Host und Domain| Dreamhost

Wie bei allen Servern kann man auch bei Dreamhost nicht nur Webspace mieten, sondern auch Domains registrieren. Das ist klar. Das Hosting, als der Preis für den Webspace auf einem Server (hier in den USA) kostet 8,95 US-Dollar (ungefähr 6,50 Euro) pro Monat, man kann aber einen Rabatt bekommen, wenn man gleich für das ganze Jahr bezahlt, was sich durchaus lohnt, bei den niedrigen Zinsen derzeit. Es gibt auch eine 97 Tage Geld-zurück-Garantie.

Sehr gut ist das Panel (Backend für die Einstellungen zum Server), wie ich finde. Sehr übersichtlich, obwohl es viel zu tun und machen gibt und intuitiv. Zum Hosting bekommt man vielerlei Features, ganz süß finde ich den One-Click-Installer. Damit kann man Content Management Systeme (CMS) durch einen Klick im Panel installieren. Ein beliebtes CMS ist übrigens WordPress, was auch hier genutzt wird. Aber auch Drupal oder Joomla. Die Installation ist dann aber auf englisch.  Außerdem kann man sich eine eigene (unique) IP Adresse bekommen, Dedicated Servers, VPS (virtuelle Server) oder einen Cloud Service.

Der Preis für eine Domain, je nach Endung kostet:

  • .com 11,95 US-Dollar
  • .de 5,99 US-Dollar entpricht derzeit (11/2013) 4,40 Euro
  • .info 9,95 US-Dollar
  • .eu 7,99 US-Dollar
  • .net 11,95 US-Dollar
  • .org 9,95 US-Dollar

Da gibt es für .de Domains schon auch günstigere Anbieter, aber nicht wirklich viel günstiger! Vielleicht ein maximal zwei Euro weniger – im Jahr ist das aber eh nicht wirklich relevant. Da der US-Dollar steigt und sinkt kann man beim Währungsrechner von Yahoo den aktuellen Preis nachsehen.

Service und Kundenbetreuung | Dreamhost

Insgesamt muss man auch englisch können, wenn man mit den US-Amerikanern kommunizieren will. Doch wenn man der Sprache mächtig ist, was ja so ziemlich jeder hier zu lande kann, geht es recht gut. Die Antwort kommt in der Regel recht schnell, so meine Erfahrung und ist durchaus kompetent und ich hab da schon so einiges erlebt!! Was das angeht, könnte ich von einigen Hosts abraten!!! Jetzt auch von diesem!!!

Da man nicht so gern in die USA telefoniert, kann man auch per Email oder per Chat Kontakt mit der Service Team aufnehmen, das klappt wunder bar.

Klickt hier um Euch das Angebot von Dreamhost anzusehen und wenn ihr da was mietet, bekomme ich auch ein paar Kröten 🙂 Das ist aber nicht der Grund für meine positive Einstellung, wie gesagt, es gibt auch andere Hosts, die ich hier nicht erwähnen will!

Features von Dreamhost | US-Server

  • Gutes, übersichtliches Panel
  • Host: 8,95 US-Dollar ungefähr 6,50 Euro
  • Domain: .de 5,99 US-Dollar ungefähr 4,40 Euro
  • One-Click-Installationen
  • IP Adresse
  • Dedicated Servers
  • Virtuelle Server
  • Cloud Service
  • Sicherheitsfeatures

 

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar