leer

Fahrrad-Computer: CM4.11 von Ciclo

Damit man seine Daten auf dem Schirm hat, kann man sich einen solchen Fahrradcomputer kaufen, der am Lenker installiert wird. Ich habe mir den Ciclo CM 4.11 gekauft – ein drahtloser Fahrradcomputer ohne Tasten, wie auf der Verpackung steht.

Fahrradcomputer CicoloKlar, das ist eine günstige Version eines Stückchens Hightech von Gestern, aber ich dachte mir, für den Anfang reicht das…

Fahrrad-Computer: CM4.11 von Ciclo | Montage

Wenn man das Gerät auspackt, wird einem schnell klar, warum der Fahrradcomputer so günstig war, denn er wird mit Kabelbindern festgemacht. Das bedeutet auch, dass es nie so ganz stabil ist, da kann man ziehen wie man will. Auch der vorgesehene Aufsatz hat das bei mir nicht geändert. Bei der Montage des Fahrradcomputers am Lenker sollte man die Richtung beachten, die Schrift muss von der Fahrerseite aus lesbar sein, man hat nämlich keine Ersatz-Kabelbinder dabei. Bei meinem Pegasus ist mir das natürlich passiert…

Da es ein drahtloser Fahrradcomputer ist, muss man zwei weitere Teile anbringen. Zunächst den Magneten, den man an der Gabel (ebenfalls mit Kabelbinder) festmacht und eine Schraube, die man in die Speiche schraubt. Diese Schraube lässt sich leicht überdrehen, was ebenfalls nicht ganz so seriös wirkt.

Zuletzt muss man die Reifengröße eingeben, da sonst gar nichts passiert. Tatsächlich hat der Computer keine Tasten, dafür kleine Noppen auf dem Rückseite, womit man sich durch das Menü navigiert. Das ist aber gar nicht so einfach und auch der Beipackzettel lieferte mir keine Hilfe, weil genau meine Größe nicht aufgeführt war.

Außerdem kann man den Fahrrad-Computer nicht ausschalten. Es gibt zwar einen AC Button, doch damit aktiviert man die Einstellung zur Reifengröße. Ich meine, gut er funktioniert, aber ansonsten…

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar