leer

Lenovo IdeaPad Y570 | Gaming und Arbeitslaptop

Ich muss zugeben, Lenovo Produkte gefallen mir sehr. Sie stehen in einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Heute möchte ich den Lenovo IdeaPad Y570 ansprechen, ein Laptop oder wie man auch sagt, Notebook (es gibt dabei keine Unterschiede).

Der Lenovo IdeaPad Y570 ist ein Multimedia Center als Laptop. Er verfügt über ein Bluray Laufwerk und eingebautes DVB-T. Und die Grafikkarte ist so gut, dass sie auch neuere Spiele problemlos darstellt. Natürlich mit DirectX 11, was unter Windows 7 läuft.

lenovo ideapad y570 offen

Lenovo IdeaPad Y570 M62GKGE i7 2670 QM | Spielen und Arbeiten

Lenovo IdeaPad Y570 ist eine Produktgruppe, in der die Preise einigermaßen variieren. Ich meine hier also (um die genaue Bezeichnung zu schreiben) das Lenovo Lenovo IdeaPad Y570 M62GKGE i7 2670 QM.

Die Produktbezeichnung ist die Aufzählung der Komponenten, die in dem Gerät verbaut sind. So steht beispielsweise das i7  für den Intel CPU i7, meist steht noch die RAM Zahl (hier 8GB)- also Arbeitsspeicher da. Und meist wird guter letzt wird die Grafikkarte genannt.

Die Größe des Arbeitsspeichers ist erheblich für die Fähigkeiten eines Laptops. Hier haben wir 8 GB Arbeitsspeicher, was erstmal ausreicht. Je mehr Arbeitsspeicher (RAM) ein Rechner hat, desto schneller kann er agieren. Generell könnte man sagen, dass die schwächste Komponente eines Rechners, die Geschwindigkeit beschränkt. Bei dem Lenovo IdeaPad Y570 könnte dies wohl die Festplatte sein. Denn obwohl mit S-ATA angebunden kommt es mir so vor, als würde diese die Geschwindigkeit limitieren.

Interessanter Weise ist sie per Standard nicht so priorisiert im BIOS eingestellt (BIOS ist das Betriebssystem des Computers, das man beim Hochfahren mit der Taste „Entfernen“ einsehen kann). Denn wenn man eine externe Festplatte anschließt, glaub der Rechner das Betriebssystem Windows dort zu finden und da er es nicht findet, wirft er einen Fehler aus, dass eine bestimmte Datei von Windows nicht gefunden werden kann. Tatsächlich hab ich erstmal einen Schreck gekriegt und dann erst den Stecker der externen Festplatte gezogen. Dann läuft es wieder wunderbar!

Insgesamt wird der Lenovo IdeaPad Y570 M62GKGE i7 2670 QM den Wünschen und Anforderungen gerecht.

Die Tastaur ist wie auf einem normalen Keyboard angelegt, mit Nummernpad und allen bekannten Tasten. Daher ist das Touchpad auch nicht zentriert sondern leicht nach links versetzt, angebracht. Dies ist für einen Laptop durchaus gewöhnungsbedürftig.

Makel beim Lenovo IdeaPad Y570 M62GKGE i7 2670 QM

Bis auf das Problem mit den Festplatten konnte ich beim Lenovo IdeaPad Y570 nur eine Schwäche erkennen, der man sich aber beim Kauf schon klar ist: Das Display ist nicht matt, sondern glänzend. Das bedeutet dass man bei starker Sonneneinstrahlung nichts auf dem Display erkennt, außer dem was es reflektiert. Wer also seinen Laptop mit in den Park oder Garten nehmen will, sei gewarnt.

Ansonten muss ich sagen, bin ich mit dem Lenovo IdeaPad y570 in dieser Spezifikation durchaus glücklich. Ein schneller Rechner zum Arbeiten und die neuesten Spiele laufen auch!

Ein bisschen nervig ist das vorinstallierte Veriface, hier wird das Gesicht erkannt für die eingebaute Webcam. Die Kamera versucht damit das Gesicht zu erkennen. Das Programm startet aber schon vor der Anmeldung, was mich etwas nervt.

Technische Daten zum Lenovo IdeaPad Y570 M62GKGE i7 2670 QM

  • CPU: Intel Core i7 (Dual-Core)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (eigentlich nur 4 GB bei den meisten Lenovo Laptops aber mit einem offenen Slot für Erweiterung) DDR3
  • HDD (Festplatte): 750 GB S-ATA (5.400 Rounds per Minute  Geschwindigkeit)
  • Blu-ray Laufwerk (inklusive DVD und CD Laufwerk)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 550M 1024MB
  • Schnittstellen: 3 mal USB 2.0+ LAN/WLAN + eSATA + HDMI + 5in1 Card Reader (SD/MMC/MS/MS Pro/xD)
  • Webcam
  • 15.6 Zoll WXGA glare LED TFT (Auflösung des Displays 1366 x 768 Pixel)
  • Windows 7 Home Premium (64-bit)
  • Li-Ionen-Akku (4.5 Stunden Laufzeit, bei Höchstleistung geschätzte 2 Stunden)
  • Gewicht: 2, 7 Kilogramm
  • Hersteller Homepage

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar