leer

Netgear Router WNR 2200

Seit ein paar Monaten habe ich jetzt schon den Netgear Router WNR 2200 und hier ist mein Bericht dazu.

Das Teil habe ich gekauft der der Vorgänger von Belkin nicht so der Bringer war und das war der einzige noch verfügbare Router, wenn auch ein Wenig teurer als der Durchschnitt.

netgear router wkn 2200

Der Vorteil des Geräts besteht neben dem Markennamen auch darin, dass man einen USB Stick anschließen kann, worauf man von überall her zugreifen kann (solange das Gerät an ist). Das habe ich allerdings noch nie genutzt.

Die Einstellungen des Geräts sind übersichtlich und einfach erklärt. Man braucht, wie bei allen anderen Geräten auch, ein paar Minuten zur Orientierung, aber das klappt schon. Das Gerät erkennt schnell alle Devices und es hat auch einen Pushbutton für die automatische Anmeldung. Und es gibt einen Jugendschutz per Klick

Es bietet auch Steckplätze für Kabel (was üblich ist) und lässt sich an der Wand anbringen. So weit so gut, aber jetzt nach ein paar Monaten fällt immer wieder mal das Netz aus. Es lag nicht an dem Internetprovider, dem ich das ohne weiteres auch zugetraut hätte. Nein, es ist der Router. Es bricht immer wieder ab. Früher war es nur so kurz, dass es sich nur beim Online Spielen auswirkte. Aber inzwischen wird es immer länger, sodass beim WLAN Empfang immer wieder ein gelbes Ausrufezeichen auftaucht.

Ich weiß nicht, ist es ein Montagsprodukt? Ich starte das System regelmäßig neu, nach dem es dann auch wenige Minuten läuft – doch dann erneut weg…

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar